Über uns

Unsere Philosophie

Trauer braucht Raum und Zeit. Eines der schmerzlichsten Erfahrungen in unserem Leben ist der Verlust eines geliebten Menschen. Bei unserer Tätigkeit steht die Würde Ihres geliebten Verstorbenen für uns immer im Vordergrund. In der Zeit Ihrer Trauer möchten wir Ihnen den Raum und die Zeit eines würdevollen Abschieds geben und für Sie ein vertrauensvoller Begleiter sein.

Firmengeschichte

Das Bestattungshaus Berg gibt es seit über 50 Jahren und ist aus einer Schreinerei entstanden. Es wird heute in der 3. Generation von Sonja Berg, unterstützt von ihrem Mann Uwe und langjährigen Mitarbeitern weitergeführt.

Unsere Tätigkeit

Wir betreuen die Angehörigen im Sterbefall in allen Belangen rund um die Beisetzung. Das heißt wir organisieren die Beerdigung (Absprachen mit Friedhofsamt, Kirche, Gärtner, Organist, Restaurant für Trauerkaffee), veranlassen Drucksachen und Zeitungsanzeige, kümmern uns um Abmeldungen am Standesamt, Krankenkasse, Rententrägern und evtl. Versicherungen (Lebens-oder Sterbeversicherung).

Der Verstorbene wird nach Absprache mit der Familie vom Sterbeort abgeholt und würdevoll eingesargt. Wir haben alle Möglichkeiten der hygienischen und kosmetischen Versorgung und in unserem Haus einen Raum für persönliche Abschiednahmen, außerdem eine Kühlung, so dass eine längere Aufbewahrung auch bei wärmeren Temperaturen möglich ist. Der Zeitpunkt der Überführung zum Friedhof oder Krematorium wird mit den Angehörigen abgesprochen.

Zur Trauerfeier / Beerdigung wird der Sarg oder die Urne von uns zum Friedhof überführt. Wir stellen die Aufbahrung und Dekoration in der Friedhofskapelle oder Kirche. Von der fertigen Aufbahrung werden Fotos gemacht, die den Angehörigen später ausgehändigt werden.

Wir Begleiten die Trauerfeier und sind Ansprechpartner für Angehörige, Pastor, Organist, Träger...

Nach der Beerdigung veranlassen wir in Absprache mit den Angehörigen das Drucken der Danksagungskarten und evtl. einer Dank-Anzeige in der Zeitung.

Auf Wunsch geben wir Adressen von Trauerbegleitern weiter und weisen auf Trauergruppen in der Umgebung hin.

Wir sind ehrenamtliche Mitarbeiter im TrauerBistro Höxter und im Arbeitskreis für fehlgeborene Kinder.